Zurück

Welche STORMLOCK ist am wärmsten und welche passt zu mir?

Welche STORMLOCK ist am wärmsten und welche passt zu mir?

Unterschiedlich warme STORMLOCK-Modelle bieten verschiedene Vorteile...

Aufgrund der Neuentwicklung unserer STORMLOCK Sherpa und ICE PRO-Kollektion wurden wir oft gefragt wie warm welches STORMLOCK Modell tatsächlich ist. Darüber haben wir uns Gedanken gemacht und für die neue Saison ein weiteres Modell für Euch entworfen: Die STORMLOCK ARCTIC-PRO Sherpa, zum Produkt-Start in der Farbe Petrol erhältlich. Diese Jacke ist mit einem extrem dichten und sehr dickem Teddyfell ausgestattet und daher auch für extreme Minus-Temperaturen geeignet. Somit decken wir ab jetzt alle relevanten Wärmestufen von Winterjacken ab.

Wann ist eine Jacke grundsätzlich warm?
Am entscheidensten ist wind- und wasserdichtes Material. Viele – auch oft teuere Jacken – sind das nicht. Sogar "Daunenjacken" die ein dickes Erscheinungsbild haben, lassen oft überraschend viel Wind durch. Ein zweites Kriterium ist die Atmungsaktivität. Wenn Feuchtigkeit z. B. durch den Reitsport entsteht und am Körper bleibt, kühlt dieser sehr schnell ab. Das heißt die Materialien müssen von innen nach außen durchlässig sein aber umgekehrt absolut dicht. Das schaffen nur außerordentlich hochwertige Stoffe wie zum Beispiel unser hochwertiger Polarfleece und highloft Nanotex Softshell.

Somit ist in erster Linie nicht unbedingt die Dicke der Jacke entscheidend, sondern die Qualität der Materialien und die Verarbeitung der Nähte. Durch letztere kann auch mehr Wind und Wetter nach innen dringen als man vielleicht glauben mag. Mit den besten Nähmaschinen vernähen wir all unsere Jacken doppelt und mit zwei zusätzlichen Sicherheitsnähten.

Sind diese Kriterien erfüllt, ist die Jacke grundsätzlich schon einmal warm und funktionell. Durch die Stärke des Innenfutters und dessen Struktur kann man diesen Wärmegrad nun erhöhen. Unsere STORMLOCK Essential Kollektion ist die perfekte Allround-Winterjacke. Sie ist sehr warm aber dennoch gut für Bewegung wie z. B. Reitsport geeignet. Die Jacke ist sehr beweglich, leicht, man schwitzt wenig und ist gut geschützt.

Wärmer sind die STORMLOCK Sherpa und ICE PRO Modelle. Das liegt an der Teddyfell-Struktur bzw. dem 600er POLARFLEECE Futter. Diese Jacken sind für weniger Bewegung wie zum Beispiel Spaziergänge geeignet oder wenn man viel steht und leicht friert. Dennoch sind beide Jacken hoch atmungsaktiv und für sportliche Aktivitäten gut geeignet.

Für außerordentlich kalte Wintertage und dabei wenig bis keiner sportlichen Aktivität haben wir ab sofort unser wärmstes Modell entwickelt: Die STORMLOCK ARCTIC-PRO Sherpa. Diese Jacke hat ein extrem dickes Teddyfutter und hält daher besonders warm. Trotzdem ist die Jacke durch die spezielle Struktur des Futters atmungsaktiv.

Zusammenfassend kann man daher sagen, dass Jacken mit stärkerem Innenfutter natürlich wärmer sind – wir bei dickeren Materialien dennoch auf hohe Atmungsaktivität wert legen. Nachteil: Je dicker eine Jacke, desto schwerer und auch schwerfälliger wird diese. Braucht man viel Bewegungsfreiheit und die Jacke für den Sport, sollte man eher etwas am Futter sparen.

Produkte vergleichen Löschen Sie alle Produkte

You can compare a maximum of 3 products

Hide compare box
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »